Zeit der Geborgenheit

Zeit der Geborgenheit
9,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 bis 3 Werktage

  • N0022
  • 424 Seiten - Taschenbuch
  • dtv - ISBN: 978-3423140980
Die Geschichte der jahrzehntelangen Freundschaft der Ehepaare Lang und Morgan, die ein letztes... mehr
Produktinformationen "Zeit der Geborgenheit"

Die Geschichte der jahrzehntelangen Freundschaft der Ehepaare Lang und Morgan, die ein letztes Mal am Sterbebett von Charity Lang zusammentreffen, ist eine Liebesgeschichte besonderer Art. Ein melancholisches Echo auf viele glückliche Jahre, aber auch geteilte Schicksalsschläge.

Liebe und Vertrauen, Nähe und Respekt sind die Pfeiler, auf die zwei Ehepaare ihre Freundschaft bauen. Die seltene Tiefe dieser Freundschaft und die Veränderungen, die diese im Laufe der Jahrzehnte durch Schicksalsschläge und berufliche Erfolge oder Niederlagen erfährt, sind das Drama, das Wallace Stegner hier entfaltet.

Als die Langs den Morgans zum ersten Mal begegnen, könnte der Unterschied, was Herkunft, gesellschaftlichen Status und Charakter angeht, zwischen ihnen kaum größer sein. Doch gerade dies weckt ihre Neugier aufeinander. Im Laufe der Jahre entwickeln sich zwischen den vier unterschiedlichen Persönlichkeiten tiefe Zuneigung und ein unumstößliches Zusammengehörigkeitsgefühl. Rückblickend erzählt Larry Morgan von dieser Freundschaft. Der traurige Anlass ihres Zusammentreffens an Charitys Sterbebett gibt ihm Gelegenheit zu einem melancholischen Blick auf die gemeinsamen Jahre.

»In der Dichtung sollten wir, denke ich, keinen Vorsatz außer dem haben, die Wahrheit zu erzählen.« Wallace Stegner

 

»Wallace Stegner, 1909 in Iowa geboren, gilt in Amerika zu Recht als Klassiker der Moderne. Umso unverständlicher, dass der Gewinner des Pulitzer-Preises 1972 erst jetzt in Deutschland wiederentdeckt wird. 15 Jahre nach seinem Tod ist nun die deutsche Ausgabe seines letzten, 1987 veröffentlichten Romans erschienen. Darin zeigt ein großer Autor, wie genau er sich mit Liebe, Freundschaft und dem Eheleben auskennt – und wie facettenreich er davon zu erzählen versteht.«
Der Spiegel 20.12.2008

»In seinem letzten Roman, den Chris Hirte elegant und einfühlsam ins Deutsche übertragen hat, hinterlässt Stegner eine humane Botschaft: Wenn das Leben Chaos ist, dann bleibt flüchtigen Menschen eine Sicherheit – der Bund der Liebe, der in seiner freiesten Form den Namen Freundschaft trägt.«
Piero Salabé in ›Die Zeit‹ 08.01.2009

Weiterführende Links zu "Zeit der Geborgenheit"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Zeit der Geborgenheit"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Angeschaut